SR 2 - Schlappe für Sarkozy, Favoritenrolle für Fillon

SR 2 - Schlappe für Sarkozy, Favoritenrolle für Fillon

Audio | 21.11.2016 | Dauer: 00:05:51 | SR 2 - Stephan Deppen

Themen

Für die französischen Konservativen wird nun doch nicht Nicolas Sarkozy als Kandidat für das Amt des Staatspräsidenten antreten: Er schaffte es bei der Vorwahl des bürgerlichen Lagers nicht unter die beiden besten Kandidaten und wird sich von der politischen Bühne zurückziehen. Stattdessen treten die beiden früheren Premierminister François Fillon und Alain Juppé zur Stichwahl für die Spitzenkandidatur an. Favorit ist nun Fillon - auch für Claire Demesmay von der Deutschen Gesellschaft für auswärtige Politik. Entscheidend ist nach ihrer Ansicht nun, wer am Stichwahltag 27. November die meisten Wähler mobilisieren könne - der "erzkonservativ" denkende Fillon oder doch der eher progressive Juppé. SR 2 KulturRadio hat mit Demesmay über die Hintergründe der Kandidatenkür gesprochen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.