Vagina Monologe in der Stadtgalerie Saarbrücken (12.02.2020)

Vagina Monologe in der Stadtgalerie Saarbrücken (12.02.2020)

Video | 12.02.2020 | Dauer: 00:03:07 | SR Fernsehen - (c) SR

Themen

"Wenn deine Vagina sprechen könnte, was würde sie sagen? Mach langsam!" Dieser Satz fiel zum ersten Mal 1996 am Broadway im Stück " Vagina Monologe". Wie aktuell dieses Stück immer noch ist, will die Regisseurin Eveline Sebaa in der Stadtgalerie Saarbrücken zeigen. Vor 25 Jahren wurde das teilweise drastische und humorvolle Stück "Vagina Monologe" von Eve Ensler heftig diskutiert. Sie hat aus rund 200 Interviews mit verschiedenen Frauen eine Sammlung von Monologen zusammengestellt, die von einer Vergewaltigung in Bosnien, den ersten sexuellen Erfahrungen einer Dreizehnjährigen oder Erzählungen einer über 70 Jahre alten Frau handeln. Ensler nennt ihr Stück" eine anthropologische Untersuchung", die erotische Fantasien von Frauen, deren Leidenschaft und Begehren, aber auch Enttäuschung , sexuellen Missbrauch und Gewalt einschließt. Nach jahrelangen Diskussionen über Weiblichkeit, männliche Dominanzgebärden bis hin zu Missbrauch hat das Stück, sagt die Schauspielerin und Regisseurin Eveline Sebaa, nicht zuletzt durch die #MeToo-Debatte eine aktuelle Dimension bekommen. Mit ihren Schauspielkolleginnen spielt sie am 14. und 15. Februar in der Saarbrücker Stadtgalerie.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.